Blog

Mai 15

dwpbank integriert Zertifikate-Pro in WPDirect

Die dwpbank hat in der Isarvest GmbH einen geeigneten Partner gefunden, um ihre Dienstleistungen im Bereich der Vertriebsphasenprovisionen zu erweitern. Damit ist es nun möglich, schnell das passende Zertifikat oder eine strukturierte Anleihe zu selektieren und gezielte Informationen, wie z. B. das zugehörige Produktinformationsblatt oder Kennzahlen zum Produktangebot der Emittenten zu finden. Isarvest hat sich auf die Bereitstellung von Informationen spezialisiert und bietet seit 2011 eine Plattform zur Selektion von Zertifikaten für professionelle Finanzdienstleister an.

Da die rechtlichen Anforderungen an Banken und Berater stetig zunehmen, hat sich die dwpbank entschieden, die bestehende Funktion in WPDirect durch eine neue standardisierte Informationsansicht mit erweiterten Vergleichsfunktionen zu ersetzen. Mit dem dwpbank-Release Ende Juni 2015 wird diese implementiert. In Zusammenarbeit mit Isarvest wird zukünftig über WPDirect das Informationstool Zertifikate-Pro in zwei Leistungstiefen (Basis und Premium) angeboten. Damit stellen dwpbank und Isarvest die derzeit bestmögliche Infrastruktur von der Selektion über die Ordererteilung bis zur automatisierten Gutschrift und Verteilung der Vertriebsphasenprovisionen bereit. Diese Lösung bietet neben einer Entlastung im alltäglichen Geschäft optionale Funktionen, die einen spürbaren Qualitätsgewinn im Kundengespräch bieten können. Das in WPDirect bisher verfügbare Zertifikate-Portal, welches aktuelle und historische Informationen zu Absatzprovisionen aus WPDynamic bereitstellt, wird durch die Einbindung von Zertifikate-Pro ersetzt.

Eine Vielzahl von Produkten über standardisierte Selektion

Auf der Plattform Zertifikate-Pro sind rund 50.000 verprovisionierte Sekundärmarktprodukte (Zertifikate, Aktienanleihen etc.) von über 13 Emittenten gelistet. Da die dwpbank heute zu sieben Emittenten eine Geschäftsbeziehung beim Service Vertriebsphasenprovisionen unterhält, wird damit auch gleichzeitig die Anzahl der potenziell erreichbaren Emittenten nahezu verdoppelt und damit das Produktangebot für alle Kunden der dwpbank erhöht. Anhand einer einfach zu bedienenden Suche können Berater das am besten geeignete Produkt für den Kunden auswählen, vergleichen und ohne Systembruch über die dwpbank erwerben. Neben den wichtigsten Produktkennzahlen werden zusätzlich die zur Beratung notwendigen Produktinformationsblätter zur Verfügung gestellt. Damit bietet die dwpbank in der kostenneutralen Basisversion eine Produktselektion an sowie einen direkten und marktaktuellen Vergleich inklusive der Provisionsverrechnung für den Kauf in einer Vertriebsphase und dem Controlling in den Nachfolgesystemen. Eine Provisionsauswertung ist bis auf Beraterbzw. Endkundenebene möglich. Den organisatorischen und vertraglichen Aufwand mit den Emittenten/Anbietern übernimmt die dwpbank.

Das Angebot für Banken ist individuell konfigurierbar

Zusätzlich zum Basisangebot bieten die dwpbank und Isarvest eine kostenpflichtige Premiumversion an. Der Inkassoservice, d.h. die vertragliche Grundlage mit Emittenten/Anbietern zur Meldung und Verrechnung der Vertriebsphasenprovisionen, bleibt hiervon unberührt und wird durch die dwpbank weiterhin zentral als Dienstleistung erbracht. Der neue optionale Premium

Service unterstützt Kunden bei der Auswahl und dem Bestandsmanagement strukturierter Produkte (Zertifikate). Durch die implementierten Controlling- und Steuerungsfunktionen ist es möglich, die internen Risiko- und Compliancevorgaben schnell und effektiv anzupassen, wodurch der Beratungsprozess der dwpbank-Kunden unterstützt wird. Durch die Hinterlegung hauseigener Research-Listen kann das Produktuniversum weiter eingegrenzt werden. Außerdem kann die Plattform an das individuelle Corporate Design angepasst werden, womit sich das Tool auch optisch in den Auftritt der jeweiligen Bank integrieren lässt.

Neue Funktionen erleichtern die Selektion der Produkte

Ergänzend zur umfassenden Produktsuche kommen in der Premiumversion die Bereiche Watch-und Angebotslisten, Trades sowie der After-Sales-Bereich hinzu. In den Watch- und Angebotslisten können die zuvor selektierten Produkte zusammengestellt und in einer Übersicht per PDF oder als Excel ausgegeben werden. Damit können Angebote besonders leicht erstellt werden. Im Bereich Trades werden alle Kundentransaktionen angezeigt. Auf einen Blick sind die wichtigsten Kennzahlen wie Wertpapierkennnummer, Produkttyp, Laufzeit oder Provisionssatz erkennbar. Zudem errechnet die Plattform automatisch die aktuelle Gewinn- und Verlustsituation. Zur Risikoüberwachung dient die Rubrik After-Sales. Hier werden die gehandelten Produkte nach ihren wichtigsten Risikoparametern, wie beispielsweise Abstand zur Barriere oder Restrenditen angezeigt.

Anhand einer Ampellogik wird auf einen Blick ersichtlich, in welchem „Zustand“ sich das Produkt befindet und ob Handlungsbedarf besteht. Mit der Erweiterung bietet die dwpbank ihren Kunden ein Weiterführen der Dienstleistung aus einer Hand, den nur die dwpbank durch die zentrale Rolle als Abwickler des Ordergeschäfts und der Provision leisten kann.